Chronik der Bruderschaft

Juli 2015 Zugführer Jörg Gößmann wird der Orden für herrvoragende Verdienste verliehen.
Juli 2013 Schützenbruder Hans Jürgen Gajek wird mit dem Orden für hervorragende Verdienste ausgezeichnet.
März 2013 Fahnenoffizier Matthias Drees wird zum Kreisjugendsprecher im Kreisschützenbund Soest des SSB gewählt.
Jan. 2013 Stephan zur Heiden wird neuer Oberst der Schützenbruderschaft.
Neuer Geschäftsführer wird der amtierende König Axel Schulte.
Nach 24 Jahren Vorstandsarbeit, davon 9 Jahre als Oberst der Bruderschaft, wird Ingolf Höcker zum Ehrenoberst ernannt.
Juli 2011 Oberst Ingolf Höcker wird mit dem Orden für Hervorragende Verdienste ausgezeichnet.
April 2011 Ingolf Höcker, Oberst der Bruderschaft, wird zum stv. Kreisoberst des KSB Soest im SSB gewählt.
Jan. 2011 Hauptmann Martin Trompeter scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Amt als Hauptmann aus. Nachfolger wird Martin Drees.
Okt. 2010 Martin Trompeter und Stephan zur Heiden gründen den Jungschützenzug, der erste Jungschützenkönig wird ermittelt. Jungschützenkönig wird Phillip Butzmann.
Juli 2009 Der Schützenbruder Martin Drees wird mit dem Orden für hervorragende Verdienste ausgezeichnet.
Juli 2008 Mit dem Orden für hervorragende Verdienste wird der ehemalige Hauptmann Rüdiger Gößmann ausgezeichnet.
Jan. 2008 Stephan zur Heiden folgt auf Alfons Dietz als Geschäftsführer der Schützenbruderschaft.
Aug. 2008 Teilnahme am Europa Schützenfest in Holland.
Juli-Sept. 2007 Dies Schützenbruderschaft feiert ihr 125 Jähriges bestehen. Kaiser wird Norbert Dietz mit Martina Vogt.
Eine neue Fahne wird anlässlich des Jubiläums geweiht.
Sept. 2005 Beim Kreisschützenfest in Niederense wird Andreas Wunsch Kreiskönig des Kreisschützenbundes Soest. Kreiskönigin wird seine Ehefrau Martina.
Juli 2004 Hauptmann Martin Trompeter wird der Orden für hervorragende Verdienste verliehen.
Jan. 2004 Ingolf Höcker wird neuer Oberst der Schützenbruderschaft.
Nachh 33 Jahren Vorstandsarbeit wird Bernhardt Schladör zum Ehrenoberst ernannt.
Der Königsfonds wird eingerichtet.
21.09.2003 Das Kreiskönigsschießen des Kreisschützenbundes Soest wird an der Schützenhalle ausgerichtet. Kreiskönig wird Friedhelm Kleiner (Stockum).
Juni/Juli 2003 Vogelbauer Helmut Brügge gibt nach 50 Jahren sein Amt an Reiner Kohlschütter ab
Juli 2002 Geschäftsführer Alfons Dietz wird der Orden für hervorragende Verdienste verliehen.
Juli 1998 Mit dem Orden für hervorragende Verdienste wird Oberst Bernhard Schladör ausgezeichnet.
Anlässlich des 50. Schützenfestes nach dem II.Weltkrieg wird ein Kaiserschießen veranstaltet. Hans Jürgen Gajek wird Kaiser, seine Ehefrau Christel Kaiserin.
Jan. 1998 Aus gesundheitlichen Gründen gibt Rüdiger Gößmann sein Amt als Hauptmann an Martin Trompeter ab.
Sept. 1994 Die Schützenfahne wird restauriert.
Sept. 1991 Die Schützenbruderschaft beteiligt sich aktiv am Dorfjubiläum „800 Jahre Delecke“, in verbindung mit dem Heimattag.
Juli 1990 Dem langjährigen Geschäftsführer Alfred Suer wird der Orden für hervorragende Verdienste Verliehen
Jan. 1990 Alfred Suer gibt sein Amt als Geschäftsführer ab. Alfons Dietz wird sein Nachfolger.
Juli 1990 Ehrenoberst Ferdi Grüne wird der große Wappenteller des SSB verliehen.
Jan. 1989 Neuer Oberst wird Bernhard Schladör.
Ferdi Grüne wird zum Ehrenoberst ernannt.
Jan. 1985 Hauptmann Heinz Näckel wird zum Ehrenhauptmann ernannt. Sein Nachfolger als Hauptmann wird Rüdiger Gößmann.
Juli 1983 Den Orden für hervorragende Verdienste erhält Ferdi Grüne.
Juli 1982 Der 100. Geburtstag der Bruderschaft wird gefeiert. Kaiser wird Bernhard Wunsch, Kaiserin wird Else Giffhorn.
Juli 1979 Erstes Vogelschießen auf der neuen Vogelstange am „Bolzplatz“.
Sep. 1989 Manfred Hoppe wird Kreiskönig.
Sep. 1976 Die Bruderschaft richtet das Kreisschützenfest aus.
Sep.1974 Hubert und Rosmarie Rech werden Kreiskönigspaar beim Kreisschützenfest in Günne.
Sep.1973 Beim Kreisschützenfest in Günne wird Wolfgang Knappstein Kreiskönig. Königin wird Lucia Höcker.
1971 Beitritt zum Sauerländer Schützenbund.
Mai 1970 Nach dem plötzlichen Tod von Oberst Franz Gößmann, wird Hauptmann Ferdi Grüne zum neuen Oberst gewählt.
Neuer Hauptmann wird Heinz Näckel.
Jan. 1965 Nach 41 Jahren als Oberst stellt sich Oberst Heinrich Strücker nicht mehr zur Wahl. Die Versammlung ernennt ihn zum Ehrenoberst.
Nachfolger wird Hauptmann Franz Gößmann.
Jan. 1963 Auf Anton Grüne folgt Franz Gößmann als Hauptmann.
Jul.1962 Anlässlich des 80 Jährigen Jubelfestes wird eine neue Fahne geweiht.
Jul. 1957 Das 75. Jährige Jubelfest wird gefeiert.
1948 Ferdi Grüne wird erster König nach dem II. Weltkrieg. Königin wird Else Brügge.
1939-1945 Der II. Weltkrieg bringt Tod und Verwüstung über Europa. 20 Schützenbrüder sind an den Fronten in Europa gefallen oder vermisst.
1939 Theo Rehbein wird letzter Schützenkönig vor dem II.Weltkrieg.
1932 Das 50 Jährige bestehen wird gefeiert.
1924 Dorflehrer Heinrich Strücker wird zum Nachfolger von Karl Röper zum Oberst gewählt.
1919 Das erste Schützenfest nach dem I.Weltkrieg wird gefeiert.
1914-1918 Der erste Weltkrieg tobt in Europa. Schützenfest wird nicht gefeiert.
1914 Karl Röper aus Westrich folgt auf Oberst Wunsch.
1899 Gottfried Wunsch wird neuer Schützenoberst. August Schulte-Drüggelte wird zum „Ehrenpräses“ der Bruderschaft ernannt.
1886 Das Freibier wird abgeschafft.
1882 Die Dorfrauen führen Haussammlungen durch. Von dem gesammelten Geld wird die erste Fahne der Bruderschaft gekauft. Major Schulte-Drüggelte wird zum Oberst befördert.
26.02.1882 75 Männer gründen die Vereinigten Delecker,Westricher und Kettlersteicher Schützengesellschaft. August Schulte-Drüggelte wird zum esten Major der Bruderschaft gewählt.